Zum Inhalt springen

Entgif­tungs­the­rapie — tut Ihrer Haut gut.

Schöne Haut mit Entgiftung - Kosmetik Wilmersdorf

Den Körper entgiften ist immer auch eine Wohltat für Ihre Haut!

Dazu bieten sich vor allem das

  • Schröpfen,
  • Lymph­drainage und
  • Auslei­tungs­ver­fahren über Leber, Niere und Darm an

Ob in Form von Schwer­me­tallen, Chemi­kalien, Pesti­ziden, Insek­ti­ziden, Medika­menten oder Lösungs­mitteln – täglich ist der Mensch vor allem im urbanen Raum einer Vielzahl an chemi­schen Verbin­dungen ausge­setzt, von denen sich nicht wenige negativ auf unsere Gesundheit auswirken können.

Für einige gesund­heits­ge­fähr­dende Schad­stoffe hat der Staat rechtlich zulässige Höchst­werte in Luft, Nahrungs­mitteln und Trink­wasser erlassen, die den Menschen vor einer negativen Beein­flussung schützen sollen.

Diese festge­legten Grenz­werte beziehen sich aber in der Regel auf gesunde Erwachsene. Nicht berück­sichtigt wurde dabei die Tatsache, dass Risiko­gruppen wie Alte, Schwangere, Kinder und chronisch Kranke weitaus anfäl­liger für Umwelt­gifte sein können.

So kann es bei diesen Perso­nen­gruppen durchaus zu Gesund­heits­ge­fähr­dungen kommen, auch wenn sich die Schad­stoff­kon­zen­tration weit unter dem vorge­schrie­benen Grenzwert befindet. Kaum beachtet wurden auch die Wechsel­wir­kungen dieser Gifte, die sich im Laufe des Lebens im mensch­lichen Organismus anhäufen und in ihrer Wirkung verstärken können.

Wie gut ein Mensch diese lebens­lange Schad­stoff­be­lastung kompen­sieren kann, hängt neben der eigenen Dispo­sition, d.h. der indivi­du­ellen Empfind­lichkeit, vor allem davon ab, wie oft, wie lange und wie intensiv sein Körper den Giftstoffen der Umwelt ausge­setzt ist. Weil auch die gesün­deste Lebens­weise den Menschen nicht ganz davor bewahren kann, einen Teil der Umwelt­gifte aufzu­nehmen, empfiehlt es sich, regel­mäßig etwas für die körper­eigene Entgif­tungs­leistung zu tun.